Home » Orte » Tremosine

Tremosine am Gardasee

Tremosine ist eine Stadt am Gardasee, die mit einer Fläche von 72 Quadratkilometern und dabei gerade einmal 2.000 Einwohnern als eine der am dünnsten besiedelten Ortschaften der Region gilt. Sie befindet sich am Westufer des Gardasees in einer Hochebene. Dieser Ebene verdankt Tremosine auch seinem heutigen Namen. Dank der Mischung aus gebirgigen und flachen Gebieten gilt Tremosine als eine der landschaftlich kontrastreichsten Gardasee Orte.

Lediglich der Ortsteil Campione befindet sich direkt am Seeufer. Auch seiner tollen Lage hat Tremosine es zu verdanken, dass es über eine der angenehmsten klimatischen Strukturen der Region verfügt. Geschützt durch die Berge der Umgebung und versorgt mit viel Sauerstoff vom See ist die Stadt daher heutzutage auch bei Wellnessurlaubern und Touristen, die viel Wert auf einen gesunden Urlaub legen, überaus beliebt.

Tremosine - Der Ort mit dem angenehmsten Klima am Gardasee

Tremosine – Der Ort mit dem angenehmsten Klima am Gardasee

 
 Provinz: Lombardei 
 Postleitzahl: 25010 
 Einwohnerzahl:   
 2100 
 Größe: 72 km² 
 Ortschaften & Fraktionen: AriasBassanegaCadignanoCampioneCastoneMezzemaMusioPievePregasioPriezzoSecastelloSermerioSompriezzoUstecchioVesio, Villa, VoiandesVoltino 
 Vorwahl (Tremosine) 0365 
 Polizei 112 
 Polizei (Tremosine) 0365-953575 
 Feuerwehr 115 
 Notarzt 118 
 Touristen Info 0365-953185 
 Post 0365-916907

Die Geschichte von Tremosine

Die Geschichte von Tremosine beginnt, so belegen es Funde wie der Grabstein in der Kirche von Voltino, im 1. oder 2. Jahrhundert n. Chr. Die Stadt war für die Städte Brescia und Trient seit jeher von Bedeutung, die hier vor allem im 13. und 14. Jahrhundert Kämpfe austrugen. Im 15. Jahrhundert kam Tremosine unter die Herrschaft der Serenissima und im 19. Jahrhundert gehörte es zum Lombardo-Venezianischen Reich.

Ebenfalls im 19. Jahrhundert, im Jahre 1859, war Tremosine kurzzeitig sogar Bestandteil und Eigentum der Sarden, jedoch nur für zwei Jahre, ehe es 1861 an das Königreich Italien kam. Bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs bildete der heutige Urlaubsort dann die Grenze zwischen Italien und dem Königreich Österreich-Ungarn, weswegen er immer wieder in die Auseinandersetzungen zwischen den beiden Ländern verwickelt war. Die ereignisreiche Geschichte sorgt jedenfalls dafür, dass die Einwohner der Stadt besonders stolz auf ihre Heimat sind. Zudem hinterließ die Historie zahlreiche kulturelle Erben.

Sehenswürdigkeiten: so schön ist die Kleinstadt

Man hat heutzutage die Möglichkeit, dank der günstigen Lage von Tremosine nicht nur eine Wellness Reise hierher zu machen, sondern eine Kulturreise mit einem Freizeit- bzw. Badeurlaub zu verbinden. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören die Kirche St. Johannes der Täufer, die Antonius-Kapelle und der öffentliche Trinkbrunnen Lavatoio.

Im Stadtzentrum locken darüber hinaus zahlreiche Geschäfte, Cafés und Bars sowie ein kleiner reizvoller Hafen.

Strände findet man vor allem im Norden. Dort kann man von einer exzellenten Infrastruktur und einigen kulinarischen Einrichtungen profitieren, die den Tag am Wasser deutlich komfortabler machen. Neben Badeurlaubern können auch Pferdeliebhaber dank einiger Reiterhöfe und extra angelegte Reitgelände eine unvergessliche Zeit in Tremosine verbringen. Das Gleiche gilt für Kletterer und Mountainbiker, die zahlreiche Terrains und Routen (z.B. die Mountainbike Tour von Vesio nach Bocca Fobia) direkt vor den Stadttoren vorfinden.

Auf diesen Veranstaltungen herrscht gute Stimmung

In Tremosine – längst zu einem der schönsten Dörfer Italiens gekürt – stehen alle Zeichen auf Unterhaltung. Jährlich reihen sich unterhaltsame, sportliche und religiöse Events aneinander, die Menschen aus nah und fern wie einen Magneten anziehen. Bereits vor Beginn der Fastenzeit gerät der Ortsteil Pieve in den Fokus der Feierlichkeiten. Denn dann werden vor Ort mehrere Gottesdienste des „Triduum Sacrum“ abgehalten. Einer der Höhepunkte ist die Nacht vom letzten Februar- auf den ersten Märztag. Dann heißen Einheimische den Frühling gut gelaunt mit Blumen, einem Freudenfeuer und weiteren Ritualen willkommen. Zur Sommerzeit vergeht in Tremosine außerdem kaum ein Tag, an dem keine Konzerte, Ausstellungen oder Kinderabende abgehalten werden. Hier bleibt kein Raum für Müßiggang.

Wenn sich am Dienstag der Marktplatz von Tremosine mit üppig beladenen Ständen füllt, wird gewiss schon bald der Startschuss für den Wochenmarkt in Campione di Tremosine gegeben. Fliegende Händler finden aus allen Windrichtungen zueinander, um lokale Produkte wie Olivenöl, Honig oder Käse zu verkaufen. Wer beim Wochenmarkt von einem Stand zum nächsten schlendert, darf sich außerdem auf eine große Auswahl an Bekleidung und Antiquitäten freuen.

Häuser in Tremosine
Terrasse in Tremosine

Ausflugsziele rund um Tremosine

Auch in direkter Umgebung von Tremosine gibt es einiges zu entdecken. Als Beispiel dienen hierbei etwa die kleine Route auf Serpentinen von Gardesana nach Pieve, die durch schmale Tunnel und entlang reizvoller Abhänge führt, sowie der Nationalpark Alto Garda Bresciano. Letzterer ist bekannt für seine reizvollen Landschaften, eine überaus artenreiche Flora und mehrere Aussichtspunkte, die einen atemberaubend schönen Blick auf den Gardasee zulassen.

In der nah gelegenen Stadt Pieve hat man die Möglichkeit, zu Schoppen oder sich von der kulinarischen Vielfalt der Region begeistern zu lassen. Eines der renommiertesten Restaurants Italiens, das Miralago, befindet sich direkt im Zentrum von Pieve und lockt mit zahlreichen Spezialitäten in einer einzigartigen Umgebung direkt an einem Steilfelsen.

Blick auf Tremosine

Anfahrt: schnell und einfach in die Stadt gelangen

Tremosine ist ein beliebtes Ausflugsziel am Gardasee. Diese Beliebtheit ist gewiss auch auf die günstigen Anfahrtswege zurückzuführen. Schließlich bietet die Brennerautobahn eine günstige Verbindung von Deutaschland nach Tremosine an. Hierfür wählen Sie auf der A22 ganz einfach die Ausfahrt „Rovereto Sud“, bevor Sie Tremosine über Riva del Garda und Limone folgen. Reisen Sie mit Ihrem Fahrzeug hingegen über die Straße von Mailand nach Venedig an, verlassen Sie den Straßenverlauf an der Ausfahrt „Desenzano del Garda“. Haben Sie Saló und Gargnano hinter sich gelassen, sind Sie auch schon in Tremosine angekommen.

Auf einer Zugreise sollten Sie sich über Zugverbindungen informieren, die im Bahnhof Rovereto, Desenzano oder Brescia enden. Die Bahnhöfe sind nur 46 bis 67 Kilometer von Tremosine entfernt. Allerdings müssen Sie die richtigen Strecken auswählen, um in der Stadt aussteigen zu können. Die Route von Brennero nach Verona macht am Bahnhof Rovereto Halt. An den weiteren Bahnhöfen werden Zugverbindunge von Mailand nach Venedig bedient. Alternativ kommen außerdem Flugreisen in Betracht. Dennoch sollten Sie sich vor Augen führen, dass der nächstgelegene Airport in Montichiari (Brescia) dennoch mehr als 60 Kilometer entfernt ist. Vom Flughafen Valerio Catullo in Verona müssen Sie sogar fast 100 Kilometer bis nach Tremosine zurücklegen.

Eine kleine verträumte Gemeinde


Tremosine ist kein Ort wie jeder andere. Während sich Sonnenanbeter in vielen Reisezielen am Gardasee an Traumstränden tummeln oder kulturelle Entdeckungstouren planen, begeistert Tremosine mit anderen Vorzügen. Unter den 18 Fraktionen gibt es nur einen einzigen Ort, der direkt an den Gardasee grenzt. Ruhesuchende finden in Tremosine ihre ganz eigene Definition von Bella Italia. Denn hier ist Abgeschiedenheit keine Drohung, sondern ein wahrer Segen. Und schmuck sind sie allemal – die kleinen Dörfer, die von Hunderten an Hügeln, Wiesen und Tälern inmitten der Hochebene umgeben sind.

Diese Gemeinde ist immer wieder für eine Überraschung gut. Da ist zum Beispiel das Dörfchen Voltino, das mit wunderbaren Bögen und Gewölben die Blicke auf sich zieht. Hier regiert das La Dolce Vita. Denn Liebhaber erlesener Fischkreationen haben Tremosine längst für sich entdeckt. Für viele Gastgeber Tremosines ist es eine Selbstverständlichkeit, die Köstlichkeiten nach alten Rezepten zuzubereiten. So manchem Gourmet läuft das Wasser im Mund zusammen, wenn Karpfen, ein Hecht oder eine Forelle mit den berühmten schwarzen Trüffeln oder Bergkräutern zubereitet werden. Diese Gaumenfreuden sind eine Seite des Gardasees, die Sie in Tremosine voll und ganz ausleben können.

Scroll to Top
Datenschutz
Rankingbird, Inhaber: Rankingbird (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Rankingbird, Inhaber: Rankingbird (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.